Halbmarathon DM Hannover Drucken
Geschrieben von: Dieter   

Zweimal Bronze für TuS Deuz bei Halbmarathon DM in Hannover!

Dr.Caprice Löhr(W35) und Ulrike Pithan (W70) jeweils auf Platz 3!

 20180407-WA0000

Wie im Vorjahr wurden die deutschen Halbmarathonmeisterschaften im Rahmen des Hannover Marathons in der niedersächsischen Landeshauptstadt ausgetragen. Was des einen Freud, ist des anderen Leid, so kann man die äußeren Bedingungen beschreiben. Das erste warme Frühlingswochenende lockte zigtausende Zuschauer an die Strecke in der Innenstadt von Hannover, die für eine fantastische Stimmung sorgten. Für die Aktiven sorgte die noch ungewohnte Wärme mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen über 20 Grad allerdings für erschwerte Bedingungen, und so manche Wunschzeit schmolz förmlich in der Sonne dahin.


20180408-WA0008

Der TuS Deuz musste im Vorfeld schon einige Nackenschläge verkraften. „Altmeister“ Karl Steiner und Uli Vitt meldeten sich mit Krankheiten ab, sodass diesmal kein M60+ Team zustande kam. Einen Tag vor dem Rennen kam dann die nächste Hiobsbotschaft. Rebekka Wörmann, die sich im Trainingslager in Cuxhaven in vorzüglicher Form präsentierte, musste mit Zahnproblemen einen Notzahnarzt aufsuchen, der ihr Antibiotika verschrieb. Damit war ein Start in Hannover hinfällig geworden.

Schnellster Deuzer war diesmal der Niederscheldener Viktor Horch, der in der Altersklasse M35 in der Zeit von 1:19:54Std (netto 1:19:47Std) Platz 18 belegte. Nur knapp dahinter erreichte Neuzugang Bert Schmalmit 1:20:25Std (netto 1:20:16std) bei seinem Meisterschaftsdebut den 20.Platz in der Klasse M35. Routinier Holger Natzkekam von Anfang an mit der Wärme nicht zurecht und erreichte das Ziel nach 1:30:38Std (netto 1:30:20Std), womit er Platz 7 in seiner neuen Altersklasse M60 belegte. Nach seinem Spanienurlaub war Günter Bielernicht nur braungebrannt, sondern bereits an höhere Temperaturen gewöhnt. Daher war er mit seiner Zeit von 1:31:38Std (netto 1:31:20Std) und Platz 9 in der Klasse M60 sehr zufrieden.

20180408-WA001620180408-WA0009

Aber bei den Frauen gab es dann für den TuS Deuz doch noch etwas zu feiern. Dr. Caprice Löhrbelegte in der Altersklasse W35 in 1:27:22Std (netto 1:27:09Std) den 3.Rang und gewann damit erstmals eine Medaille auf DLV Ebene! Die zweite Bronzemedaille ging an die amtierende deutsche Marathonmeisterin Ulrike Pithan, die nach 2:03:43Std (netto 2:03:09Std) das Ziel erreichte und Dritte in der Klasse W70 wurde. Schnellste Frau des TuS Deuz war erwartungsgemäß Tina Schneider, die nach eigener Aussage weniger mit der Hitze, als eher noch mit der Belastung des Trainingslagers zu kämpfen hatte. In 1:22:29Std (netto 1:22:25Std) belegte Tina Platz 21 im Gesamteinlauf der Frauen und hatte am Ende mit Krämpfen zu tun. Katharina Schäferskam am Start nicht gut weg, weil sie zu weit hinten stand. Dadurch verlor sie in der Anfangsphase wertvolle Zeit und war hinterher mit ihrer Endzeit von 1:28:00Std (netto 1:27:15Std !) nicht ganz zufrieden.

In der Teamwertung der Damen belegte der TuS Deuz in der Besetzung Tina Schneider/Dr. Caprice Löhr/Katharina Schäfers unter 41 Mannschaften mit 4:16:49Std den respektablen 9.Platz. Außerhalb der DM Wertung machte Gabi Müller-Scherzant nach längerer Verletzungspause einen Trainingslauf und war mit der Zeit von 1:39:21Std (netto 1:39:12Std) nicht unzufrieden.